Prävention, Information und Fortbildungen

Prävention hat zum Ziel, sexualisierte Gewalt zu verhindern. Zur Vorbeugung des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen muss eine erzieherische Grundhaltung Kompetenz und Selbstbewusstsein vermitteln, damit Kinder Übergriffe sicher einschätzen und sich Hilfe holen können.

 

Wir beraten und unterstützen auf Anfrage Schulen, Kindertagesstätten, weitere Einrichtungen und alle Interessierte, die Präventionsmaßnahmen, Fortbildungsveranstaltungen oder Informationsangebote (z. B. Elternabende) zur Prävention sexualisierter Gewalt durchführen wollen.

 

Wir streben eine bedarfsgerechte und flächendeckende Prävention an, die Kindern keine Angst macht, sondern nachhaltig stärkt. Für diese wichtige Aufgabe sind wir auf Spenden angewiesen.

 

Bei Interesse an unseren Angeboten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail. Wir versuchen diese, schnellstmöglich zu beantworten, bitten aber um Verständnis, dass die Beantwortung auslastungsbedingt einen Moment dauern kann.



Regelmäßig stattfinden Präventionsangebote

Mutmachkonzert

Die Präventionsexpertinnen Sonja Blattmann und Karin Derks besuchen mit verschiedenen Theaterstücken die Kindergärten und Grundschulen im Landkreis Helmstedt. Die Veranstaltungen werden im Vorfeld durch einen informativen Elternabend eingeleitet. In den Mutmachkonzerten erfahren Kinder singend und interaktiv viel über sich selbst, über ihre eigenen Gefühle und Grenzen. Kleine Alltagsgeschichten und ein Schutzrap vermitteln und festigen zentrale Schutzbotschaften.

 

Sonja Blattmann und Karin Derks: In mir wohnt eine Sonne (Nov. 2018)
Sonja Blattmann und Karin Derks: In mir wohnt eine Sonne (Nov. 2018)

Fortbildungsangebote für Fachkräfte

Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte...

 

 

Informationsmaterialien

Gern halten wir Materialien für Sie bereit:

  • altersgerechte Broschüren und Bücher
  • Informationsmaterialien zur sexualisierten Gewalt
  • Fachliteratur (Ausleihe)

Selbstverteidigungskurse für betroffene Frauen

Seit 2017 finden für betroffene Frauen  jährlich zwei Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse statt, die von Anja Fischer – einer erfahrenen TA Wing Tsun-Ausbilderin aus Hannover – einfühlsam gestaltet werden. Neben des Erlernens von einfachen aber effektiven Selbstverteidigungstechniken geht es vor allem darum, die eigenen Stärken zu erkennen und mehr Mut und Selbstvertrauen zu gewinnen.

 

Anja Fischer beim Selbstverteidigungskurs
Anja Fischer beim Selbstverteidigungskurs

Der Selbstverteidigungskurs aus der Sicht einer Teilnehmerin:

Ich fand es sehr angenehm und wichtig, dass der Kurs in einem geschützten Rahmen stattfand. Es gab eine „männerfreie Zone“, wir waren unter uns. Anja (die Kursleiterin) war sehr einfühlsam und Frau Siano hätte jederzeit intervenieren können. Sexuelle Übergriffe finden alltäglich statt. Der Kurs hat für mich eine deutliche Nachwirkung: Heute würde ich auf Übergriffe ganz anders reagieren, viel bestimmter. Mir wird immer bewusster, dass das Angrapschen auf einem Fest eben nicht „normal“ ist und Frauen das Recht haben, sich zu wehren. Zuschlagen kostet aber auch Überwindung. Im Kurs konnten wir spüren, wie stark wir sind, das war richtig befreiend. Das Entscheidende ist allerdings nicht, dass wir uns jetzt wahrscheinlich besser körperlich verteidigen können, sondern vor allem, dass wir den Mut gefunden haben, uns überhaupt zur Wehr zu setzen. Anja hat uns sehr viel Selbstbewusstsein mitgegeben.