Rückenwind e.V.

Vorsitzende

 

 

Katja Georgi

1. Vorsitzende

E-Mail

Tel. 05351 424398

Vorstandsmitglieder

Die weiteren Vorstandsmitglieder vom Verein Rückenwind
Die weiteren Vorstandsmitglieder vom Verein Rückenwind


Spenden

Sie finden unsere Arbeit wichtig und möchten uns dabei unterstützen? Um effektive Präventionsmaßnahmen anbieten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Gern stellen wir Ihnen eine versiegelte Spendendose zur Verfügung.

 

Bankverbindung

Volksbank Helmstedt

IBAN DE37270925553044713500

 

Der Verein Rückenwind e. V. ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar (auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung).

 

Wir bedanken uns herzlich für all die großen und kleinen Spenden, die dazu beitragen, dass wir unser Beratungs- und Präventionsangebot aufrechterhalten können.

 

Mitgliedschaft

Download
Beitrittserklärung Rückenwind.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.5 KB

Satzung

Download
Vereinssatzung Rückenwind.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.9 KB


Geschichte

Eine kleine Gruppe engagierter Frauen gründete 1990 den Verein gegen sexuellen Missbrauch an Kindern und Frauen Helmstedt. Die ersten Aktivitäten des Vereins konzentrierten sich zunächst auf die Öffentlichkeitsarbeit und Informationsveranstaltungen rund um das Thema sexueller Missbrauch. 1993 erlangte der Verein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

 

Angesichts der hohen Zahl der Opfer sexueller Gewalt im Landkreis Helmstedt bemühten sich die Vereinsfrauen zielstrebig um die Einrichtung einer Fachberatungsstelle gegen sexuellen Missbrauch. Zum 1. Januar 1996 gelang es dem Verein, über eine AB-Maßnahme eine Anlaufstelle für Kinder und Erwachsene zu schaffen, die sexuelle Gewalt erleiden mussten. Zunächst befand sich die Beratungsstelle – die 2014 den Namen „Rückenwind“ bekam – fast 20 Jahre im Kreiskrankenhaus St. Marienberg (die spätere Helios-Klinik). Anfang 2016 erfolgte der Umzug in einen Raum des AWO-Mehrgenerationenhauses, bis schließlich Mitte 2017 die Räumlichkeiten im Haus der Diakonie (Kirchstraße 2 in Helmstedt) bezogen werden konnten.